Stagebox

Im Rahmen der Erneuerung des historischen Güterbahnhofsareals in der Mainzer Innenstadt entsteht für das Softwarehaus DRIVVE ein Standort von außergewöhnlicher gestalterischer Qualität. Eingebunden in die denkmalgeschützte ca. 300m lange Güterhalle, bildet die Stagebox einen architektonischen Fixpunkt im Quartier M1.

Paradieshof Sachsenhausen

Die Stadt Frankfurt am Main suchte im Rahmen eines zweistufigen Nutzerauswahlverfahrens eine Nutzung für die leerstehende Liegenschaft Paradiesgasse 23, bekannt als „Paradieshof“ im Stadtteil Alt-Sachsenhausen. Seit 1990 findet in Alt-Sachsenhausen ein umfassender Stadterneuerungsprozess statt. Aufgrund der zentralen Lage stellt der „Paradieshof“ in diesem Prozess eine Schlüsselliegenschaft dar. In Zusammenarbeit mit bb22 architekten entwickelten wir ein nachhaltiges Sanierungs- und Umwidmungskonzept für die ehemalige Gaststätte aus den 60er Jahren. Das dazugehörige Betreiber-/Nutzungskonzept steuerten die Frankfurter Einrichtungen LABL (Lust auf besser Leben) und Umweltlernen in Frankfurt bei.

Daimler Innovation Hub

Die Daimler-Benz AG am Standort Sindelfingen hat im Rahmen von organisatorischen Anpassungen Teile der Forschungs-und Entwicklung (Titel: Daimler Innovation Hub) vom Werksgelände ausgelagert. Die ca. 32.000m² große Nutzungseinheit hat in Böblingen an der Herrenberger Straße ihr neues Zuhause gefunden. Die Bestandsimmobilie wurde für die verschiedenen Abteilungen in wenigen Monaten von Grund auf entkernt, saniert und gem. der Vorgaben des Nutzers neu aufgebaut. Primäre Projektziele waren die Effizienz, Kosten- und Termintreue in der Umsetzung der hohen auch gestalterischen Erwartungen des Nutzers.

Kubik

Für eine europäische Finanzinstitution führt spa. den maßgeschneiderten Bau am Kirchberg / Luxembourg als Generalplaner für ca. 300 Mitarbeiter durch. Neben der Revitalisierung des bis dahin dunklen Untergeschosses, werden ebenso der repräsentative Empfangsbereich und die Bürobereiche umgebaut und modernisiert.

Notes M1

In Mainz entstehen in zentraler Lage Nähe Hauptbahnhof an der Mombacher Straße effiziente stützenfreie Büroflächen, die einen städtebaulichen Anker im neuen Quartier M1 bilden. Die Gestaltung ist Identitätsstiftend und nimmt typologische Aspekte der Umgebung auf, und entwickelt sie in einer zeitgemäßen Architektur weiter.

Hyundai Capital Europe

Hyundai Capital Europe als wichtiger Finanzdienstleister Automotive hat seine Zentrale im Tower 185 im 22-23-24 OG bezogen. Auf Basis des Design-Konzeptes von Gensler aus Californien haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem Nutzer eine Bürofläche geplant, die aussergewöhnliche Wege beschreitet, sowohl gestalterisch als auch durch die innovativen Büroarbeitskonzepte, die wir mit Vitra zusammen umsetzen konnten.

Sparkasse Dieburg

Die Hauptstelle der Sparkasse Dieburg in Groß-Umstadt wurde von spa. – schmidtploecker architekten, Frankfurt, in Arbeitsgemeinschaft mit Werner Sobek Frankfurt vollständig saniert und als Passivhaus ausgelegt. Sowohl Ausbau, Technik als auch die komplette Fassade wurden im laufenden Betrieb erneuert. Die Architekten legten dabei großes Augenmerk auf die architektonische und städtebauliche Qualität. Zertifiziert wurde das Haus nach DGNB Bestand in Gold und ist damit das erste und bisher einzige in seiner Klasse.

Loftwerk – CRM Partners AG

CRM Partners AG bezieht neue innovative Büroflächen im Loftwerk in Eschborn. Durch die kreativ gestaltete Bürolandschaft entstand für den Nutzer eine hocheffiziente Arbeitswelt, die die Sinne anregt.

Nord-Micro Geb. A

Der weltweit führende Hersteller von Druckausgleichssystemen für Flugzeuge (z.B. für Boeing und Airbus Industries) plant einen Erweiterungsbau für Produktion und Wartung am Standort in Frankfurt am Main. Wir haben ein bestehendes Gebäude komplett gestalterisch und inhaltlich überplant. Vorgabe ist die Integration in das Corporate Design der Marke und des Campus des Unternehmens.

Fautenbruchstr. Deutsche Bahn

Für die Deutsche Bahn AG wurde ein den Vorgaben des Konzerns entsprechendes Baukonzept entwickelt, welches auf einem langen schmalen Grundstück effizient und flexibel die Anforderungen der Nutzer realisiert; und das mit einem hochwirtschaftlichen Budget.