Brick schließt eines der letzten Baufelder in direkter Nachbarschaft zur Messe Frankfurt. Das Gebäude erinnert mit seiner gerasterten Ziegelfassade und den großen Fensteröffnungen bewusst an die Industriebauten der 1920 Jahre und nimmt so Bezug zur Geschichte der vormals industriell genutzten Flächen des Europaviertels auf, das auf Konversionsflächen des ehemaligen Hauptgüterbahnhofs Frankfurt entwickelt wurde. Der Neubau belegt das gesamte Baufeld. Zwei Gebäudespangen umschließen dabei als Blockrandbebauung einen innenliegenden Hof. Der zentrale Zugang liegt zwischen den beiden Spangen. Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind hofseitig ein Café und eine Kantine für die Mitarbeiter sowie ein Konferenzzentrum angeordnet. In den Obergeschossen entstanden ca. 22.000 qm variable Büroflächen mit Zellen- und Teambüros nach Wünschen und Vorgaben der Mieterin Deutsche Bahn.

Projektdaten

  • Leistung
    Gesamtplanung

  • Standort
    Frankfurt am Main

  • Bauherr
    Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG

  • Nutzung
    Büro- und Verwaltung

  • Projektart
    Neubau

  • Partner
    ED. Züblin AG

  • Fotografie
    © Lars Gruber, Darmstadt

error: