Bereits seit einigen Jahren ist das Frankfurter Ostend ein Viertel im Umbruch. In der Ferdinand-Happ-Straße soll ein weiteres Neubau-Quartier mit Wohnungen, Büros und Gewerbe entstehen. Das Wohnungsbauprojekt OstStern Living ist Teil einer größeren Baumaßnahme, bestehend aus fünf Bauteilen.

Das Quartier entsteht auf dem ehemaligen Mercedes-Benz Gelände an der Hanauer-Landstraße 121-123. Es verbindet insgesamt sieben Mehrfamilienhäuser in geschlossener Bauweise mit einem freistehenden Punkthaus, sowie einen gemeinsamen Innenhof. Die einzelnen Gebäude verfügen jeweils über sechs oberirdische Vollgeschosse mit einem Staffelgeschoss, sowie ein Untergeschoss mit Tiefgarage. Durch die differenzierte Gestaltung der Fassaden, erhält jedes Haus ein eigenständiges Erscheinungsbild. Während die Mieteinheiten von der AGB Holding Frankfurt realisiert werden, entstehen die Eigentumswohnungen durch die Wohnkompanie in Kooperation mit Lang & Cie.

Schmidtploecker Architekten unterstützen das komplexe Wohnungsbauprojekt in der Realisierungsplanung (Teile der LPH 3, sowie in der LPH 5).

Projektdaten

  • Leistung
    Realisierungsplanung:
    Schmidtploecker Architekten unterstützen das komplexe Wohnungsbauprojekt in Teilen der LPH 3, sowie in der LPH 5

  • Standort
    Frankfurt am Main

  • Bauherr
    OstStern Living GmbH & Co. KG

  • Nutzung
    Wohnen, Büro und Gewerbe

  • Projektart
    Neubau

  • Partner
    Lang & Cie
    Wohnkompanie Rhein-Main GmbH

  • Bildquelle
    © Wohnkompanie Rhein-Main GmbH / Ost-Stern Living GmbH / HH Vision

error: