Sparkasse Neunkirchen

Neunkirchen, 2022
Wettbewerbsgewinn

Die fließende Bewegung der Gebäudekubatur erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Anpassungen und besonderer Präsenz.

Als eigenständige Figur markiert der Neubau der neuen Hauptstelle der Sparkasse Neunkirchen den Auftakt zur Innenstadt. Die aufsteigende und fließende Bewegung der Gebäudekubatur erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Anpassung, besonderer Präsenz und Eigenständigkeit. Durch die sorgfältige Wahl der Fassadenmaterialität und Kleinteiligkeit der Fassadenöffnungen wird dennoch behutsam auf die unmittelbaren Nachbarschaftsgebäude eingegangen.

Dem Haupteingang wird ein kleiner Vorplatz zugeordnet, der mit Sitzbänken und flankierenden Bäumen städtisch aufgewertet wird und fortan zum Verweilen einlädt. Das am Gebäude angrenzende Ufer der Blies, wird als landschaftlicher Grünraum angelegt und mit Sitzstufen und Baumbepflanzungen an die bestehende Uferpromenade angeschlossen und so für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht.

Die Fassade ist mit langlebigem und wertigem Klinker geplant. Dieser schafft mit seiner hellen beigefarbenen Färbung einen selbstverständlichen Bezug zur Nachbarbebauung und dem historischen, industriellen Kontext des Ortes. Die Fensterrahmen und der Sonnenschutzes erinnert mit ihrer Farbigkeit an Eisen und Corteen-Stahl.

„Mit unserer Architektur wollen wir den Werten der Sparkasse Ausdruck verleihen: Sicherheit und Kontinuität nach außen, sowie Offenheit und Innovation nach innen.“

Der fünfgeschossige Luftraum der Kundenhalle ist mit seiner umlaufenden Treppenskulptur das Herzstück der neuen Hauptstelle. Dieser wirkt mit seinem großzügigen Glasdach und Blickbezügen in den Innenhof einladend und freundlich. Es entsteht eine kommunikative Marktatmosphäre, in der sich der repräsentative Empfang, Wartezonen, sowie das kundennahe Beratungszentrum verorten.


Um den Luftraum gliedern sich, in den aufgehenden Geschossen, moderne und flexible Arbeitswelten, die sich an den standardisierten Grundrissstrukturen des Unternehmens orientieren. Durch das Fassaden- und Ausbauraster von 1,35m kann ein maximales Maß an Flexibilität erreicht werden. Der Mittelpfosten der Doppelfenster dient als Trennwandanschluss, sodass in jedem Raster Trennwände gesetzt und geeignete Arbeitsplätze nach ASR (Arbeitsstättenrichtlinie) ausgeführt werden können.
Die Innenräume werden in hellen und natürlichen Farbtönen gestaltet und erhalten durch Glaswände und spezifisch eingesetzte Holztrennelementen ein stimmiges, klares und transparentes Erscheinungsbild.

Die Sparkasse Neunkirchen, verkörpert mir ihrer neuen Hauptstelle ein modernes Image und wird zeitgleich zu einem Ort der Begegnung für die Region. Die durchgängige Flexibilität des Gebäudes fördert nicht nur die Möglichkeiten der externen Kommunikation, sondern stärkt auch die Zufriedenheit und Identifikation der eigenen Mitarbeiter*innen.