Tower Deutsche Bahn

Frankfurt am Main, 2020

Ein neuer Standort für die Deutsche Bahn im Frankfurter Europaviertel.

Der 60 Meter hohe Deutsche Bahn-Tower (ca. 29.000m² Mietfläche) entstand in direkter Nachbarschaft zum Bürogebäude The Brick. Das Gebäude gliedert sich in ein Hochhaus (17 Vollgeschosse) mit westlich anschließendem Blockrand (7 Vollgeschosse). Der Gebäudeabschnitt Blockrand besteht aus EG-Versammlungsstätte, Geschossen 01 bis 06 – Bürogeschosse und Technik im siebten Obergeschoss. Das Hochhaus gliedert sich in EG mit Eingangshalle, Einfahrt in die Tiefgarage und als Versammlungsstätte geplante Konferenzbereiche, Bürogeschosse 01 bis 15 und Technikgeschoss im 16. Geschoss.

Aus Gründen der hohen Sicherheitsanforderungen ist die Tiefgarage mit zwei Parkaufzügen zur Eingangshalle im EG verbunden. Zur Erschließung des Gebäudes stehen den Personen nach dem Empfangsbereich die Treppenräume und Personenaufzüge in ausreichender Zahl zur Verfügung. Die Sondernutzung des Konferenzbereiches im Erdgeschoss ist nach H-VStaettR geplant. Die Büroflächen in den Obergeschossen sind in maximal 400 m² große Nutzungseinheiten für eine flexible Arbeitsplatzgestaltung mit Kombinationen aus Einzel-, Gruppen- und Großraumbüros vorgesehen.

Die Fassade aus Ziegelsteinen entwickelt sich aus Einzelfenstern und Pfeilern, die einen Trennwandanschluss an jeder Achse des Ausbaurasters ermöglichen. Jedes Fensterelement verfügt mit einem gestaffelten Relief über eine differenzierte, profilierte Laibung, Sturz und Fensterbank. Der Innenhof ist allseits vom Gebäude umschlossen und als Erschließungsfläche und Aufenthaltsbereich für Mitarbeiter der DB vorgesehen.

(Fotograf: Lars Gruber, Darmstadt)