EXPO
REAL
2022

see you in munich.

Willkommen / Welcome

Wir sind SCHMIDTPLOECKER aus Frankfurt am Main. Für uns ist gute Architektur modern, aber niemals modisch. Nach diesem auf die Lebensdauer von Immobilien ausgelegten Credo ist das Ziel unserer Arbeit immer eine Architektur, die selbstbewusst ihren Platz einnimmt und positiv durch Gestalt, Maßstab und Material auffällt.

Aktuelles / Latest

Aktuelles

Richtfest Neubau Haus G am Klinikum Stuttgart

Gemeinsam mit dem Generalunternehmer Gustav Epple freuen wir uns über den nächsten Meilenstein unseres Projektes am Klinikum Stuttgart. Nur ein Jahr nach der Grundsteinlegung für den Neubau des Stuttgart Cancer Center – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl (SCC) wurde heute bereits das Richtfest gefeiert. Ab Anfang 2024 bündelt das Klinikum Stuttgart hier die Expertise für die Behandlung von jährlich rund 11.000 neu diagnostizierten Krebspatienten.
weiterlesen...

ONE GOOD FINISH – ONE im Zeitplan fertig gestellt

Mission erfolgreich. Am 30. Juni erfolgte für den ONE in Frankfurt die formelle Bauabnahme durch die Bauaufsicht. Seit fünf Jahren durften wir das Projekt mit kompetentem BIM-Fachwissen und intensiv in der Realisierungsplanung unterstützen. So sind wir verantwortlich für die Ausführungsplanung Rohbau und Grundausbau, sowie die Integration der Planung für das Lifestyle-Hotel mit 375 Hotelzimmern in den Etagen 1.-14.
weiterlesen...

Projekte im Fokus / Selected projects

Campus Bockmühle

Unser Wettbewerbsbeitrag für den Campus Bockmühle: Ein Schulcampus als neues Stadtteilzentrum für Essen Altendorf.

Es galt ein Bildungsensemble zu entwerfen, welches mit der umgebenen Stadt eine Wechselbeziehung eingeht, zeitgleich gut mit ihrer Umgebung harmoniert und die Bewohner der angrenzenden Wohnbebauungen miteinbezieht.
Bewusst haben wir unserem Konzept einen besonderen Städtebau gegeben, der in Abweichung zu den Vorgaben der Auslobung innovative Wege gegangen ist. Die Leitidee ist daher ein Campus mit einer gemeinsamen Mitte als Treffpunkt und zentralen Verteiler.

Fokus

Projekt im Fokus /
Selected project

Ministerium der Finanzen

Düsseldorf

Nach einem, von der Landesregierung NRW, gefassten Beschluss zur Nachnutzung die Liegenschaft „Haroldstraße 5“ soll das ehemalige Gebäude des Innenministeriums zugunsten einer Neubebauung abgerissen werden.
Somit soll die Grundlage geschaffen werden für die Ausgestaltung eines neuen identitätsstiftenden Stadtbausteins an dieser stadträumlich prominenten Stelle. Zukünftig soll an diesem Standort die NRW-BANK und das Ministerium der Finanzen untergebracht werden.

Dem hochbaulichen Realisierungswettbewerb ist ein städtebaulicher Wettbewerb vorangegangen, dessen Siegerentwurf einerseits die Grundlage für die Bearbeitung im ausgelobten Verfahren und andererseits für die Teilung des Grundstücks für die beiden zukünftigen Nutzer bildet. Die aus unserer Sicht sehr guten Vorgaben aus Grundform und Kubatur aus der ersten Phase des städtebaulichen Wettbewerbs haben wir in unserem Entwurf daher im Wesentlichen beibehalten und entsprechend weiterentwickelt.

Forschung / Research

Projekt Minus 30:
Mehr als Weniger

Angelegt als Labor innerhalb unseres Büros, untersuchen wir mit dem "Projekt Minus 30 - Mehr als Weniger" eine Kultur der Planung, die Stoffkreisläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge in der Bauwirtschaft fokussiert und ganzheitlich bearbeitet. Wichtig ist uns dies auch um Wege zu erforschen, wie es dieser Perspektivwechsel in das Bewusstsein der Öffentlichkeit und das Handeln des Gesetzgebers schaffen kann.

ZIPP: Europaallee 3.0
Frankfurt am Main

Gegenstand dieser Studie ist der Stadtraum im Europaviertel, der von vielen Seiten bemängelt wird. Obwohl er als lebendiger Stadtteil mit pulsierendem Leben erdacht ist, erfahren wir hier die Reduktion auf die reine Funktion - um von Punkt A nach B zu kommen - und die höchste Ausnutzung der Grundstücke, ohne öffentliche Plätze und Nutzungen besonders deutlich wahrnehmbar. Der menschliche Maßstab ist nicht erfahrbar, die Distanzen sind nur für das Auto geplant. Die Erdgeschosszonen sind überwiegend privat genutzt und nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen, sodass die Strassen monoton und steril wirken. Mit einer Nutzungvielfalt hat das wenig gemein, deshalb gilt es hier anzusetzen ...

Engagement / Involvement

Kontakt / Get in touch

Gerne beantworten wir Fragen zu uns, unseren Leistungen oder zu neuen, möglichen Projekten.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.